• versandkostenfrei ab 40€
  • sonst nur 2,90€ Versand
  • Naturbelassener Premium-Tee
  • 96% des Sortiments sind BIO-zertifiziert
  • Zahle per Vorkasse und bekomme eine GRATIS-Teeprobe
  • versandkostenfrei ab 40€
  • sonst nur 2,90€ Versand
  • Naturbelassener Premium-Tee
  • 96% des Sortiments sind BIO-zertifiziert
  • Zahle per Vorkasse und bekomme eine GRATIS-Teeprobe

Bio Mutterkraut

ab 4,81 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Mutterkraut

Das Mutterkraut, dessen Blüten an Kamille erinnern, ist heutzutage nahezu unbekannt.

Aus wohl gepflegten Gärten ist die ehemalige Heil- und Zierpflanze weitgehend verschwunden und fristet ihr Dasein als verwildertes Unkraut.

Dabei stand das Mutterkraut schon im Altertum und auch im Mittelalter in hohem Ansehen.

Vor allem in der Frauenheilkunde wurde es viel verwendet.

Heutzutage hat man außerdem eine medizinisch nachweisbare Wirkung gegen Migräne entdeckt. Auch in vielen anderen Gebieten kann das Mutterkraut helfen, beispielsweise gegen Erkältungen, Asthma, Rheuma und Verdauungsbeschwerden.


Steckbrief

Heilwirkung:anregend,
beruhigend,
entzündungshemmend,
krampflösend,
Husten,
Asthma,
Erkältungen,
Fieber,
Magenschwäche,
Blähungen,
Verstopfung,
Rheuma,
Gicht,
Gelenkentzündungen,
Kopfschmerzen,
Migräne,
Durchbruchblutung fördernd,
Gefäß erweiternd,
Ohrensausen,
Depressionen,
Geburts fördernd,
Menstruations fördernd,
Menstruations regulierend,
Eisprung fördernd,
Leukämie,
Eitrige Wunden,
Insektenstiche,
wissenschaftlicher Name:Tanacetum Parthenium, Chrysanthemum Parthenium, Matricaria odorata, Matricaria Parthenium, Pyrethrum PartheniumPflanzenfamilie:Korblütler = Asteraceaeenglischer Name:Fewerfewvolkstümlicher Name:Falsche Kamille, Fieberkraut, Römische KamilleVerwendete Pflanzenteile:Kraut (= oberirdische Pflanze)Chrysanthenol, ätherische Öle, Stigmasterol, Beta-Sitosterol, Borneol, Kampfer, Carvacrol, Eugenol, Gerbstoff, Pyrethrin, Sabinol, Santamarin, Thymol

Anwendung

Das Mutterkraut ist als Heilpflanze nahezu in Vergessenheit geraten.

Doch in letzter Zeit wurde von der Schulmedizin seine Fähigkeit, Migräne zu lindern, entdeckt und daher wird es allmählich wieder häufiger verwendet.

Frauenheilkunde :Das Mutterkraut ist traditionell ein Heilkraut der Frauenheilkunde.

Es fördert Monatsblutungen und reguliert den Menstruationszyklus, wenn dieser unregelmäßig geworden ist. Auch der Eisprung wird gefördert.

Periodenkrämpfe werden durch das Mutterkraut gelindert, denn es wirkt krampflösend.

Während der Geburt stärkt es die Arbeit der Gebärmutter und löst zugleich unnötige Verkrampfungen, die den Geburtsvorgang erschweren. Nach der Geburt fördert das Mutterkraut die Austreibung der Nachgeburt.

In den Wechseljahren gleicht das Mutterkraut den Hormonmangel aus und lindert dadurch die typischen Wechseljahrsbeschwerden.

Man kann das Mutterkraut entweder als Tee oder als Tinktur einnehmen.


Achtung!
Das Mutterkraut sollte nicht in der Schwangerschaft verwendet werden, vor allem nicht im ersten Drittel.


Zurück zu Home